Wichtige Hinweise für Studieninteressierte

Sie möchten sich am Europa-Institut für das Masterprogramm „Europäisches und Internationales Recht“ bewerben und fragen sich sicher, wie sich die aktuellen Entwicklungen der weltweiten Corona-Pandemie auf den Bewerbungsprozess und Ihr Studium am Europa-Institut auswirken könnten.

Wir sind vorbereitet! Das Team des Europa-Instituts hat bereits die Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie die Planung des Studienjahrs 2020/21 an die aktuellen Ereignisse und die damit einhergehenden neuen Rahmenbedingungen angepasst, um Ihnen Planungssicherheit für Ihr Studium bei uns zu bieten.

Unsere Studierenden werden im aktuellen Sommersemsester ihr Studium mit digitalen Alternativformaten wie E-Learning und Online-Vorlesungen regulär beenden können.

Wir gehen davon aus, dass im Herbst ein regulärer Studienbetrieb wieder möglich sein wird. Dennoch werden wir auch für das Wintersemester mit blended learning Alternativen planen, so dass jederzeit neben dem Präsenzbetrieb auch digitale Lehre ein Bestandteil des Masterprogramms sein wird.

Somit können Sie sich sicher sein, dass Sie Ihr Studium zum regulären Starttermin des Wintersemesters am Europa-Institut auch via E-Learning beginnen können, falls Sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht die Möglichkeit haben wegen bestehender Reisebeschränkungen und Sicherheitsmaßnahmen persönlich anwesend zu sein.

Spätbewerbungen bis 19. Oktober 2020 möglich!

 


Übersicht über die geplanten Termine im Studienjahr 2020/2021 im Masterprogramm Europäisches und Internationales Recht (Änderungen vorbehalten)


 

Aktuelle Informationen zum Bewerbungsverfahren

Das Bewerbungsverfahren für das Studienjahr 20/21 läuft wie geplant weiter und das Auswahlverfahren findet regulär statt! Spätbewerbungen sind nun noch bis 19. Oktober 2020 möglich!

Hier finden Sie einige wichtige Neuerungen im Zusammenhang mit der Zulassung, die wir Ihnen gerne mitteilen möchten:

  • Bewerbungsunterlagen: Wir wissen, dass viele Universitäten und Einrichtungen aktuell geschlossen sind und es deshalb schwierig sein kann, Transcripts und Abschlusszeugnisse zu erhalten. Deshalb akzeptieren wir momentan auch Bewerbungen ohne offiziell beglaubigte Kopien und geben dir die Möglichkeit, die offiziellen Dokumente vor Beginn des Wintersemesters nachzureichen.
  • Bewerbungsfrist: Die allgemeine Bewerbungsfrist für den Masterstudiengang wird auf den 20. August 2020 verschoben, Spätbewerbungen sind bis 19. Oktober 2020 möglich.
  • Sprachnachweis: Auch die Frist für die Einreichung deines TOEFL-, IELTS- oder Cambridge-Testergebnisse wird in diesem Jahr verlängert, da wir wissen, dass viele Testzentren die Prüfungstermine verschieben. 
  • Semesterbeginn: Der Beginn der Vorlesungen am Europa-Institut für das akademische Jahr 2020/2021 wird der 2. November 2020 sein. 
  • Visa: Im Moment kann es aufgrund der Corona-Krise zu Verzögerungen bei der Bearbeitung von Visa-Anträgen kommen. Bitte informieren Sie sich auf den Webseiten des deutschen Konsulats vor Ort über die aktuellsten Informationen und setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie Schwierigkeiten bei der Beantragung eines Visums haben.


Haben Sie noch Fragen?

Sie können uns per E-Mail unter application@europainstitut.de erreichen und gerne auch ein persönliches Gespräch  mit einem Mitglied unseres Teams vereinbaren. 

Wir bieten neben der telefonischen Beratung auch Beratungstermine via Skype  an.
Hierzu vereinbaren Sie bitte vorab per Mail application@europainstitut.de einen Termin mit unserem Team.


Bewerbungen können jederzeit eingereicht werden über  www.europainstitut.de/onlineapplication 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund! Ihr Team des Europa-Instituts


Zulassungsbedingungen

Zulassungsbedingungen für eine Bewerbung am Europa-Institut für den Masterstudiengang Europäisches und Internationales Recht sind

  • ein abgeschlossenes juristisches oder vergleichbares Hochschulstudium (Wirtschaftswissenschaften, Geisteswissenschaften) an einer deutschen oder ausländischen Hochschule,
  • der Nachweis fundierter Kenntnisse der deutschen und/oder englischen Sprache.
     

Sprachnachweis

Fundierte Deutsch- und/oder Englischkenntnisse sind unabdingbar für das Studium am Europa-Institut. Sie müssen nachweisen, dass Sie mindestens eine der beiden Sprachen ausreichend beherrschen, um am Masterstudiengang Europäisches und Internationales Recht teilnehmen zu können.
 

Als Sprachnachweis über Deutschkenntnisse bei Bewerbern, die von außerhalb des deutschsprachigen Raums kommen, wird Folgendes anerkannt:

  • Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber (DSH)
  • Test Deutsch als Fremdsprache (TestDaF)
  • Vom Goethe-Institut verliehenes Kleines Deutsches Sprachdiplom oder Großes Deutsches Sprachdiplom
  • Zentrale Oberstufenprüfung des Goethe-Instituts
  • Abschlussexamen einer deutschen bzw. deutschsprachigen Hochschule
  • Deutsches Sprachdiplom Stufe II der Kultusministerkonferenz
  • Examensabschluss im Fach Germanistik an einer ausländischen Universität

Als Sprachnachweis über Englischkenntnisse bei Bewerbern, die nicht aus einem englischsprachigen Land kommen, wird Folgendes anerkannt:

  • TOEFL-Test (Test of English as a Foreign Language). Hierfür hat das Europa-Institut einen TOEFL Code, den Sie angeben können, wenn Sie den TOEFL-Test machen. Ihre Ergebnisse werden dann direkt an das Europa-Institut weitergeleitet. Unser Code lautet: 4580.
  • IELTS Academic (International English Language Testing System)
  • Cambridge Certificate
  • Abschlussexamen einer englischsprachigen Hochschule
  • Examensabschluss im Fach Anglistik an einer ausländischen Universität

Kosten

Die Studiengebühren für den Masterstudiengang Europäisches und Internationales Recht betragen 5.600 €  für das Studienjahr (2.800 € pro Semester). Dazu kommen Lebenshaltungskosten von ca. 650 Euro pro Monat sowie eine Verwaltungsgebühr, die pro Semester an die Universität des Saarlandes entrichtet werden muss.

Das Europa-Institut selbst vergibt keine Stipendien. Mehr Informationen zu Finanzen und Stipendien finden Sie hier.

Bewerbung per Post | Formulare

Das Bewerbungsformular gibt es in zwei Versionen. Die obere Variante ist ein Formular, das am Computer ausgefüllt werden kann, danach jedoch ausgedruckt und per Post an uns verschickt werden muss. Beim zweiten Formular können Sie das Formular ausdrucken, handschriftlich ausfüllen und danach per Post an uns verschicken.

Sollten Sie Schwierigkeiten haben, das Formular online auszufüllen, müssten Sie es zunächst lokal speichern und danach ausfüllen. 

Bitte halten Sie bei der Zusendung der Unterlagen unbedingt folgende Reihenfolge ein:

  • Zulassungsantrag und 2 Lichtbilder
  • Maschinengeschriebener Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Amtlich beglaubigte Kopie des Studienabschlusses
  • Notenübersicht (Transcript of Records)
  • Amtlich beglaubigte Kopie des Schulabschlusszeugnisses
  • Nachweis englischer Sprache und/oder
  • Nachweis deutscher Sprache (nur für Bewerber aus dem nicht-deutschsprachigen Raum, die deutsche Veranstaltungen besuchen möchten)
  • Sonstige Nachweise (zum Beispiel Empfehlungen, Nachweise über Auslandssemester, Berufstätigkeitszeugnis, Pratika etc. sofern vorhanden)

Doch lieber online bewerben? Online Bewerbung

 

Ihre vollständigen Unterlagen senden Sie bitte per Post an:

Europa-Institut
Universität des Saarlandes
Campus, Geb. B2 1, Raum 357
D-66123 Saarbrücken


Für weitere Informationen oder Hilfe beim Ausfüllen der Bewerbungsformulare wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner Frau Kerstin Schmidt und Frau Anke Hinton:

Telefon: +49 (0)681/302 - 3653 oder
                 +49 (0)681/302 - 6667
Fax:         +49 (0)681/302 - 4369
E-Mail:     applicationeuropainstitut.de


Bewerbungsfristen:
20. August 2020

Spätbewerbung:
Bis einschließlich 19. Oktober 2020