Awards für Studierende

Das Europa-Institut erhält insgesamt drei Preise von verschiedenen Stiftern -  über die Villa Lessing, über die Hans-Werner-Osthoff-Stiftung und auch einen Team-Preis über die ASKO Europa-Stiftung. Wir finden, dass das etwas Besonderes ist und unseren Absolventen finden das auch. Deshalb haben wir von den 2020er Preisträgern der ASKO Europa-Stiftung und auch der Hans-Werner-Osthoff-Stiftung Videos erhalten, in denen sie Bezug auf den Preis, die Stifter, ihre Betreuer, ihre Masterarbeit und das Europa-Institut nehmen und sich für die Unterstützung bedanken. Die Videos sowie die Informationen zu den jeweiligen Preisen finden Sie untenstehend.

Wir danken allen Unterstützern und gratulieren den Preisträgern herzlich zu Ihrem Erfolg!

Hans-Werner-Osthoff Preis

Der Hans-Werner-Osthoff-Preis wird jedes Jahr an den Studenten mit der besten Masterarbeit vergeben. Das Preisgeld von 1.500 Euro unterstützt die besten Absolventen und ihren Start ins Berufsleben. Die Osthoff-Stiftung wurde 1990 als Sondervermögen der Universität des Saarlandes gegründet und fördert herausragende Nachwuchswissenschaftler des Europa-lnstituts, sowohl im Bereich der Rechts- als auch der Wirtschaftswissenschaften.

Im Jahr 2020 erhielt Aliz Káposznyák den Preis für ihre Masterarbeit zum Thema "Arbitrating in Danubia under the UNCITRAL Arbitration Rules - Who Decides the Challenge of an Arbitrator?" Wir danken der Osthoff Stiftung für die kontinuierliche Unterstützung und gratulieren Aliz zum Gewinn des Hans-Werner-Osthoff-Preises für die beste Masterarbeit!

Mehr Informationen zu Hans-Werner Osthoff und der Stiftung finden Sie hier.

Preis der ASKO Europa-Stiftung

Der Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot und der Foreign Direct Investment International Arbitration Moot sind zwei der weltweit größten transnationalen Wettbewerbe für internationales Wirtschaftsrecht und Schiedsgerichtsbarkeit. Universitätsteams aus der ganzen Welt treten gegeneinander an, um einen fiktiven Fall zu verhandeln.

Die ASKO Europa-Stiftung vergibt jedes Jahr einen Preis für die Leistungen der Teams. In diesem Jahr erhielten die beiden Teams des Europa-Instituts, die am Vis Moot 2020 und am FDI Moot 2019 teilnahmen, den sogenannten Preis der ASKO Europa-Stiftung. Die Preisverleihung fand in diesem Jahr online im Rahmen der Graduierungsfeier für den Jahrgang 2019/2020 des Masterstudiengangs Europäisches und Internationales Recht statt. Der Preis würdigt die Leistung, das Engagement und die harte Arbeit der teilnehmenden Studenten. 

Als Teil des FDI-Moot-Teams 2019 erhielten Vishakha Choudhary, Tariere Richards, Andrés Eduardo Alvarado Garzón und Angshuman Hazarika, die von Professor Marc Bungenberg und Dr. Greg Lourie betreut wurden, den Preis zusammen mit dem Team, das am 27. Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot teilnahm. Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot. Das Vis Moot Team bestand aus den Master-Studenten des Europa-Instituts Aurélie Brenneke, Pilar Clavel Nieto, Sanika Kulkarni, Aygul Mammedova sowie den Studenten der juristischen Fakultät Florian Zenner, Hagen Wagner und Jennifer Wassenberg. Beide Teams erhielten ein Preisgeld in Höhe von 750 Euro.

Wir bedanken uns bei der ASKO Europa-Stiftung für die Unterstützung und gratulieren den Teammitgliedern und ihren Coaches noch einmal ganz herzlich! 

Europa-Preis der Villa Lessing

Der Europa-Preis der Villa Lessing - Liberale Stiftung Saar richtet sich an Studierende des Europa-Instituts aus den Bereichen Recht und Wirtschaft, die sich in ihrer Masterarbeit mit der Entwicklung von Wirtschaft und Recht in Europa beschäftigen. Die Masterarbeit soll sich im Allgemeinen mit der Stärkung der Freiheit und des Wettbewerbs in Europa, der europäischen Integration auf liberaler Grundlage, der Stärkung der europäischen Zivilgesellschaft und der Stellung des Bürgers bei der europäischen Einigung befassen. Die bis zu vier Preise, die jedes Jahr von der Villa Lessing vergeben werden, sind mit jeweils 1.500 Euro dotiert.

Im Jahr 2019 ging der Europa-Preis der Villa Lessing in der Sektion Rechtswissenschaft an Berfu Yalçın, Afolabi Oluwatomiwa Adekemi, Evangelia Karagkouni, Chin Hung James Tong und Mirjana Maric. Der Europa-Preis der Villa Lessing im Jahr 2020 ging an die Masterstudentinnen Maria-Christina Pantazi, Julia Kreidel und Ingrid Sigstad Lie aus der Sektion Rechtswissenschaften des Europa-Instituts.

Die Villa Lessing - Liberale Stiftung Saar ist die Liberale Stiftung des Saarlandes. Zweck der Stiftung ist die Förderung der demokratischen und staatsbürgerlichen Bildung, die Förderung von Wissenschaft, Forschung und Kultur auf liberaler Grundlage sowie die Förderung der internationalen Verständigung und der europäischen Einigung.

Wir danken der Villa Lessing für ihre kontinuierliche Unterstützung und gratulieren allen Preisträgern des Europa-Preises der Villa Lessing!